Foto: Polizei Worms

Eine Vielzahl von Unfällen ist darauf zurück zu führen, dass die Verursacher zuvor abgelenkt waren. Oftmals ist die unerlaubte Nutzung von Handys und Smartphones der Grund für die Ablenkung.

Auch in diesem Jahr führt die Polizei immer wieder Kontrollen zu dem Schwerpunktthema “Ablenkung im Straßenverkehr” durch, so auch am gestrigen Mittwoch (06.02.2019) auf der B47 bei Worms.

Zwischen 09:30 Uhr und 12:00 Uhr richtete die Polizei mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei eine Kontrollstelle auf dem Autobahnzubringer ein. Ins Visier genommen wurde der stadteinwärts aus Richtung Autobahnausfahrt Worms-Zentrum kommende Fahrzeugverkehr genommen.

100 Euro Bußgeld

Das auch 100 Euro Bußgeld viele Fahrzeugführer nicht abschreckt sich während der Fahrt mit dem Handy zu beschäftigen, konnte auch an diesem Tag festgestellt werden.

Insgesamt wurden 36 Fahrzeuge und 51 Personen kontrolliert, 16 Anzeigen wegen Handyverstoß und 7 Gurtverstöße geahndet.

In einem Fall wurde eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Versicherungsschutz gefertigt und das Fahrzeug vor Ort stillgelegt.