Brückenpfeiler Foto: Meikel Dachs

Die 310 Meter lange Salzbachtalbrücke auf der A66 bei Wiesbaden Biebrich wurde am vergangenen Freitag durch Hessen Mobil überprüft, dabei wurde festgestellt das bei Montagearbeiten einer externen Baufirma mangelhafte arbeiten vorgenommen wurden.

Aufgrund der Schäden an der Brücke ist die Tragfähigkeit eingeschränkt – Fahrspursperrung!

Am Samstag den 19.01.2019 wurde eine weitere Brückenbegehung durchgeführt. Hierbei hat die Hessen Mobil keine gravierenden Schäden an der Brücke festgestellt, dennoch ist die Tragfähigkeit des Bauwerks durch den verursachten Montageschaden beeinträchtigt. Vorsorglich nach Rücksprache mit externen Sachverständigen wurde einer der drei Fahrstreifen weggenommen. Bis auf weiteres kann die Brücke mit insgesamt nur einem Fahrstreifen je Fahrtichtung weiter genutzt werden. Verkehrsteilnehmer und Pendler haben mit erhöhtem Stauaufkommen zu rechnen in den Stoßzeiten.

Eine Umleitungsempfehlung für den LKW Verkehr wird auf den dynamischen Wegweisern rund um die Salzbachtalbrücke angezeigt.

Das genaue Schadensbild der Brücke wird von Gutachtern im Detail untersucht. Dabei wird auch geprüft, ob die Brückenhälfte erneut verstärkt werden könnte. Sollte dieses nicht möglich sein, wird es dauerhaft 1-spurig bleiben.

Zur notwendigen Anpassung der Verkehrsführung wird die Richtungsfahrbahn Rüdesheim in der Nacht zum Dienstag und damit auch die Rampe von der B263 / Mainzer Straße nach Rüdesheim zwischen 22:00 und 5:00 Uhr gesperrt.