Champagner für die Gäste des Sportballs (Symbolbild). Foto: Pixabay
Champagner für die Gäste des Sportballs (Symbolbild). Foto: Pixabay

Jan Delay performt auf der Bühne und die Gästelsite punktet mit Namen wie Boris Becker, Michael Groß, Günter Netzer und Katarina Witt. Alles Legenden! Und alles in Wiesbaden – nämlich am Samstag, den 2. Februar, wenn der nunmehr 49. Ball des Sports im RheinMain CongressCenter (RMCC) stattfindet. Wie die Stadt Wiesbaden mitteilt, wird der Sportball kurz nach Ende der Handball-WM ganz im Zeichen der deutschen Ballsportler unter dem Motto „Ball der Bälle“ stehen.

Gäste dürfen Eishockey und Handball-Dart ausprobieren

Nach dem Start 2018 mit der „Housewarming Gala“ wird die zweite Ausgabe des Ball des Sports im RMCC 2019 erstmals im gesamten Kongresszentrum gefeiert und die große Halle Nord in eine Sportarena verwandeln. Die Erlebniswelt in Halle Süd lädt zu sportlichen Aktivitäten ein und bietet den Gästen die Möglichkeit, verschiedene Sportarten unter Anleitung von Top-Athleten zu testen – vom klassischen Turnen und Tanzen über Eishockey bis hin zu Handball-Darts und Schießsport. Der seit 1970 jährlich stattfindende Ball begrüßt rund 2.000 hochrangige Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Medien und Sport in glamourös modernem Ambiente und mit umfangreichem Programm.

Von Wiesbaden über Mainz und Frankfurt wieder zurück

Die Verbundenheit Wiesbadens mit dem Ball des Sports begann bereits 1977 in den ehemaligen Rhein-Main-Hallen. Nach zwischenzeitlichem Wechsel nach Mainz kehrte die Benefiz-Veranstaltung 1992 bis 2001 nach Wiesbaden zurück, hielt anschließend fünf Bälle in Frankfurt ab und blieb seit 2007 bis heute der alten Heimat Wiesbaden treu. Während der Neubauphase fand der Ball des Sports im Kurhaus Wiesbaden statt und durfte zwei Monate vor der offiziellen Eröffnung des RMCC im April 2018 das neue Kongresszentrum als allererste Veranstaltung überhaupt einweihen.

Jubiläumsjahr 2020 mit 25 Jahren Wiesbaden

„Eine lange Tradition von bislang 24 Jahren, die den Ball des Sports mit der Stadt und dem bewährten Austragungsort verbindet”, so Oliver Heiliger, Geschäftsführer des RheinMain CongressCenter. „Umso mehr freuen wir uns – bis mindestens 2021 – den Ball des Sports bei uns willkommen zu heißen und blicken auf ein großes Jubiläumsjahr 2020 mit 25 Jahren Wiesbaden als Austragungsort und dem 50. Ball des Sports.“