Hühner (Symbolbild). Foto: Pixabay
Hühner (Symbolbild). Foto: Pixabay

Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim feiert einen „bedeutenden Meilenstein“: Laut eigenen Angaben wurden seit 2006 weltweit insgesamt rund 100 Milliarden Hühner mit „VAXXITEK® HVT + IBD“ geimpft. Der Hühnerimpfstoff schützt gegen zwei bedeutende (immunsuppressive) Krankheiten: die auch unter dem Namen Gumboro-Krankheit bekannte Infektiöse Bursitits (IBD) sowie die Marek-Krankheit. Das teilte das Unternehmen in einer Pressemeldung mit.

Hochansteckende Infektionen

Demnach ist IBD ist eine hochansteckende, zu einer Immunsuppression führende Virusinfektion, die Marek-Krankheit ist eine Tumor und Läsion verursachende Infektion mit dem Herpesvirus. „VAXXITEK® HVT + IBD hilft den Vögeln, eine robuste Immunabwehr aufzubauen“, so das Unternehmen. Dies führe zu einer besseren Gesundheit und höheren Leistung des Bestands.

VAXXITEK® HVT + IBD war der erste auf dem Impfstoffmarkt für Geflügel eingeführte Vektorimpfstoff. Der Impfstoff wurde im Jahr 2006 in Brasilien und anschließend in Europa, den USA, Lateinamerika, China sowie vielen Ländern in Asien, im Nahen Osten und in Afrika eingeführt. Aktuell ist er in mehr als 75 Ländern zugelassen.