Foto: Polizeiinspektion Alzey

Bei einem Brand auf dem Gelände eines Schaustellerbetriebes in Alzey, musste die Polizei mit Pfefferspray gegen einen Mitarbeiter des Betriebes vorgehen. Gegen 17:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Brand in einer Werkstatt eines Schaustellerbetriebes in Alzey alarmiert. Schon auf der Anfahrt, kam den eingesetzten Polizeibeamten eine Zugmaschine mit einem brennenden Anhänger in der Verlängerung der Hagenstraße entgegen. Dieser konnte erstmal von der Polizei gestoppt und durch die eintreffende Feuerwehr gelöscht werden.

Uneinsichtiger Mitarbeiter gefährdet die Löscharbeiten

Der uneinsichtige Fahrer versucht direkt im Anschluss einen weitern Anhänger aus dem Bereich des Brandes zu holen. Bei dieser Aktion gefährdete er nicht nur sich, sonder hätte auch noch die Feuerwehr behindert. Da er die Polizeibeamten bedrohte mussten diese unter Einsatz von Pfefferspray und unmittelbarem Zwang den Fahrer an weiteren Aktionen hindern.

Nachdem durch hinzuziehen weitere Streifen anderer Diensstellen, eine Eskalation der Lage verhindert wurde, konnte die Feuerwehr den Brand bekämpfen.

Die Brandursache ist bisher nicht geklärt, dürfte sich jedoch nach ersten Ermittlungen im Bereich eines Holzofens befinden.
Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 45.000 Euro

Neben der Polizei waren die freiwilligen Feuerwehren Alzey und Alzey-Weinheim, das THW und das DRK im Einsatz.