Eisbär, Ägypter, Meerjungfrau – In den letzten Tagen sind bunt Kostümierte aus den Sälen und Hallen nicht mehr wegzudenken. Auch an diesem Wochenende strömen wieder zahlreiche Narren zu den Fastnachtssitzungen in und um Mainz. Die Mainzer Polizei sorgt natürlich stets für die Sicherheit der Feiernden. Dennoch gibt es einige Dinge, die Jecken beachten können, damit es auch nach der Sitzung noch Grund zum Feiern gibt:

Heimweg voraus planen: Wir empfehlen allen Narren sich bereits vor dem Feiern Gedanken über den Nachhauseweg zu machen – zum Beispiel in einer Fahrgemeinschaft mit einem nüchternen Fahrer, öffentliche Verkehrsmittel oder Taxi.

Nur das Auto selbst sollte mit Sprit fahren

Nur nüchtern Auto fahren: Wer auch nach Fastnacht seinen Führerschein noch haben möchte, sollte nur absolut nüchtern fahren. Denn bereits bei 0,3 Promille kann der Führerschein eingezogen werden, wenn Anzeichen von Fahruntauglichkeit vorliegen. Für Fahrer unter 21 Jahren und Führerscheinneulinge in der Probezeit gilt ohnehin das absolute Alkoholverbot am Steuer. Auch Drogen wie Cannabis, Ecstasy und andere illegale Substanzen werden von den Polizeibeamten bei Verkehrskontrollen erkannt und dem Verkehrsteilnehmer droht neben dem Verlust der Fahrerlaubnis auch noch eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes.

Restalkohol am Morgen: Wer nach einer durchgefeierten Nacht nur ein paar Stunden schläft, hat unter Umständen noch einen Restalkoholanteil im Blut, denn der Körper baut durchschnittlich nur etwa 0,1 Promille pro Stunde ab. Fahrt daher bitte erst wieder Auto wenn ihr richtig ausgeschlafen habt und Euch rundum wieder fit fühlt. Im Zweifel ist es besser, das Auto noch einmal stehen zu lassen.

Plakate und Infokärtchen

Mit Plakaten und kleinen Infokärtchen zum Motto “Mit Konfetti in der Blutbahn feiern!” hat die Polizei Mainz in diesem Jahr eine Kampagne zum friedlichen und fröhlichen miteinander feiern in die Säle gebracht und ruft nun alle Gastwirte auf, sich der Kampagne anzuschließen. Für diese liegen ab sofort auf den Dienststellen Plakate und Infokärtchen zum Abholen bereit.

Die Polizeibeamtinnen und -beamten des Polizeipräsidiums Mainz wünschen allen ein wunderbares närrisches Treiben und viel Spaß bei den Fastnachtssitzungen.