Symbolbild Autobahn

Auf der Autobahn 61 kam es am Mittwoch gegen 11:30 Uhr zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr bei voller Fahrt. Einem offensichtlich ungeduldigen Kleintransporter-Fahrer dauerte der Überholvorgang seines Vordermanns wohl zu lange. Beide waren mit ungefähr 130 Stundenkilometern auf der A61 zwischen Bingen und Bad Kreuznach in Richtung Ludwigshafen unterwegs und überholten mehrere Lastkraftwagen. Dabei drängelte der Fahrer des Kleintransporters durch dichtes Auffahren und gab permanent Lichthupe.

Damit aber noch nicht genug bewarf der wütende Beifahrer bei der anschließenden Vorbeifahrt seinen “Kontrahenten” auch noch mit einer vollen Getränkedose und beschädigte dessen Auto. Die Polizei Mainz ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr bei einer Mietwagenfirma in Viersen, der der Kleintransporter gehört.