Derzeit werden im Bereich Rheinhessen wieder vermehrt Anrufe wahrgenommen, hinter denen betrügerische Absichten vermuten werden. Die Anrufer geben sich dabei als Polizeibeamte aus und geben vor Hinweise darauf zu haben, dass bei den Angerufenen bald eingebrochen werden soll.

Bei einer zweiten Variante behaupten die Anrufer Familienangehörige zu sein und wegen einer plötzlich eingetretenen Notlage dringend Geld zu brauchen.

In keinem Fall hatten die Anrufer Erfolg, niemandem ist ein Schaden entstanden. In diesem Zusammenhang bemerken wir, dass in der Bevölkerung eine große Sensibilität entstanden ist, die es den Tätern immer schwerer macht mit ihren Versuchen erfolgreich zu sein.

Trotzdem raten wir auch weiterhin bei dubiosen Anrufen misstrauisch zu sein und keinesfalls aufgrund von vermeintlich plausiblen Telefonaten Geld oder Sachwerte an unbekannte Personen zu übergeben.

Abonniere uns bei Facebook: Rhein-Main Nachrichten