Mit einem klaren 5:1 Heimsieg verteidigten die Löwen Frankfurt die Tabellenführung | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Mit einem klaren 5:1-Sieg gegen den Tabellennachbarn Lausitzer Füchse verteidigen die Löwen die Tabellenführung.

Auch wenn das Ergebnis deutlich klingt, so mussten die Löwen vor 5228 begeisterten Zuschauern in der 12. Minute erst einmal die 1:0 Führung der Gäste aus der Lausitz hinnehmen. Alle Bemühungen der Hausherren den direkten Ausgleich zu erzielen, scheiterten am guten Lausitzer Keeper Maximilian Franzreb.

Foto: Thorsten Lüttringhaus

Im zweiten Drittel erhöhten die Löwen den Druck weiter und wurden letztendlich in der 31. Minute mit dem verdienten Ausgleich durch Mick Köhler belohnt. Eine Minute bevor die Schlusssirene das 2. Drittel beendete gelang den Löwen durch Tim Schüle der 2:1 Führungstreffer.

Antti Kerälä am Puck | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Im letzten Drittel ging es dann Schlag auf Schlag. Erneut ist es Tim Schüle, der in der 49. Spielminute den Puck im gegnerischen Tornetz zappeln ließ. Und nur eine Minute später lässt Maximilian Eisenmenger zwei Lausitzer im Laufduell hinter sich und schiebt die kleine schwarze Scheibe am Füchsekeeper vorbei zum 4:1 ins Netz.

Die Frankfurter Matthew Pistilli (36) und Brett Breitkreuz (29) vor dem Gästetor | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Den Schlusspunkt setzte Matt Pistilli in der 51. Spielminute als er mit einem Schuss vom linken Bullykreis direkt zum 5:1 Schlussstand trifft.

Ausblick

Foto: Thorsten Lüttringhaus

Am Sonntag um 18:30 Uhr gastiert das Löwenteam beim EC Bad Nauheim.
Zum nächsten Heimspiel in der Löwenarena reisen am kommenden Freitag die Löwen aus Bad Tölz an. Spielbeginn in der Frankfurter Eissporthalle wird wie gewohnt um 19:30 Uhr sein.

Tickets für das Heimspiel gibt es im Löwen-Ticket-Shop.