Symbolbild

Nachdem am Freitag der Bereich um das Wiesbadener Justizzentrum wegen eines gemeldeten “gefährlichen Gegenstandes” großräumig abgesperrt werden musste, hatten die Einsatzkräfte nur einen Tag später erneut einen ähnlich klingenden Einsatz.

Am Samstag ging um 19:40 Uhr per mail ein anonymer Hinweis ein, dass sich im Umfeld des Hotels Nassauer Hof am Kaiser-Friedrich-Platz ein “gefährlicher Gegenstand” befindet.

Umkreis des Hotels wurde großräumig abgesperrt

Nach einer sofortigen Sperrung für den Personen- und Fahrzeugverkehr, begannen die Einsatzkräfte mit Spürhunden den Außenbereich um das Hotel abzusuchen. Betroffen war der Bereich der Wilhelmstraße zwischen Kureck und Burgstraße. Zeitweise musste auch die Wilhelmstraße selbst gesperrt werden.

Glücklicherweise konnte auch hier kein verdächtiger Gegenstand gefunden werden.
Nach Informationen der Polizei, kam es während des Einsatzes zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Die Ermittlungen der Polizei hinsichtlich des Absenders der E-Mail dauern an.