Zwei jugendliche Täter haben gestern Mittag bei einem Überfall auf einen 17-Jährigen dessen Handy entwendet. Der Geschädigte war zunächst mit den beiden Tätern in einem Stadtbus unterwegs und verließ diesen an der Haltestelle Castellumstraße. Dabei wurde er von dem Duo verfolgt und von einem der jungen Männer schließlich angesprochen. Dabei erhielt der Geschädigte mehrere harte Schläge ins Gesicht und stürzte daraufhin zu Boden.

Sein hochwertiges Handy fiel ihm dabei aus seiner Hosentasche und wurde schließlich von einem der Räuber ergriffen. Mit der Beute flüchteten die Täter unerkannt vom Tatort und ließen ihr Opfer einfach liegen. Sie wurden beide als ca. 1,70 Meter groß, ca. 16 bis 17 Jahre alt, mit schwarzen Haaren und beide mit schwarzen Jogginganzügen bekleidet, beschrieben.

Den Aussagen des Geschädigten zufolge soll es sich mutmaßlich um türkische Staatsangehörige handeln, von denen einer eine Brille trug. Hinweise zu Identität der jungen Räuber nimmt das Wiesbadener Haus des Jugendrechts unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.