Gleich zwei bedeutende Auszeichnungen hat das 100-Pflanzen-Bio-Lebensmittel “WurzelKraft” von P. Jentschura jetzt erhalten. Die Produkte des Säure-Basen-Experten aus Münster liegen auf der Beliebtheitsskala der Verbraucher weiter ganz vorn. Zeitgleich wurde die Rezeptur des Granulates nochmals optimiert und das Verpackungsdesign aufgefrischt.

Das hochwertige Naturerzeugnis stieg als “Reformprodukt des Jahres” mitten auf das Siegertreppchen und wurde mit einem renommierten Leserpreis ausgezeichnet. Zum “Reformprodukt des Jahres 2019” in der Kategorie vegetarisch kürte es eine Fachjury aus Experten des Handels und der “Stiftung Reformhaus-Fachakademie”. Auch die Leser des Reformhausmagazins “natürlich” sind von “WurzelKraft” überzeugt und wählten den Organstärker zu ihrem “Lieblingsprodukt”.

“Jede Auszeichnung ist für uns eine große Ehre und zugleich ein Ansporn, unsere Produkte konsequent weiterzuentwickeln”, sagt Firmengründer Dr. h. c. Peter Jentschura. Diesen Ehrgeiz hatte der Naturforscher allerdings bereits vor der Preisvergabe. Denn er optimierte die Rezeptur der “WurzelKraft” jetzt nochmals. Jentschura: “Wir haben den Kräuter-, Gemüse- und Gewürzanteil erhöht, sodass nun deutlich mehr sekundäre Pflanzenstoffe, insbesondere mehr Bitterstoffe, enthalten sind. Denn gerade die für den Stoffwechsel extrem wichtigen Bitterstoffe sind aufgrund moderner Züchtungen in immer weniger Pflanzen zu finden.”

Außerdem ist die Mahlung feiner, was insbesondere beim Einrühren in Flüssigkeiten von Vorteil ist. Ebenfalls neu ist das Verpackungsdesign. Dabei wurde das Etikett aufgefrischt und der Deckel komplett umgestaltet – und zwar, angelehnt an den natürlichen Inhalt, in Form eines maigrünen Blütenkelchs.

Sowohl die Fachjury als auch die “natürlich”-Leser entschieden sich übrigens schon häufig für Jentschura Produkte – etwa im vergangenen Jahr für den Hirse-Buchweizen-Brei “MorgenStund'”, der bereits seit mehr als einem Jahrzehnt eines der beliebtesten Produkte des münsterischen Familienunternehmens ist.