Foto: Zoll

Etwa 200 Kilogramm Kokain stellte der Zoll am vergangenen Donnerstag in Hamburg sicher. Bei der Entladung eines mit Kaffee beladenen Containers stellte die Empfängerfirma verdächtige Pakete fest. Daraufhin informierte man von dort unverzüglich den Zoll. Insgesamt 210 Pakete mit circa 200 Kilogramm Kokain stellten die Zöllner am Donnerstagabend sicher.

“Das Kokain sollte wohl bundesweit verteilt werden”, das Zollbüro auf Anfrage von Boost your City

Der Kaffee war in sogenannten Big Bags geladen. In den Big Bags war das Kokain zwischen dem Kaffee versteckt. Der Container war zuvor aus Brasilien nach Hamburg verschifft worden. Das Rauschgift hat einen geschätzten Schwarzmarktwert von über 30.000.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Hamburg übernommen.