Symbolbild Hundekot

Liebe Hundebesitzer in Budenheim,

warum ist es einfach nicht machbar, dass ihr den Hundekot von euren Vierbeinern in Tüten aufnehmt und richtig entsorgt. Die Untere Bahnstr in Budenheim ist eine absolute Schweinerei, auf dem Bürgersteig habe ich heute 39 Hundehaufen gezählt auf einem Abschnitt von nur 30 Metern. Ich wohne dort seit 10 Jahren und die letzten Monate sind einfach unbeschreiblich und ekelhaft. Es stinkt und die Fliegen haben Ihren Spaß an den Hinterlassenschaften von euren Hunden.

Gestern am 17.09.2018 fuhr ein gelber VW Passat vor und es stiegen 2 Personen mit Hund aus. Diese blieben mit Ihrem PKW vor den Garagen stehen und versperrten teilweise die Straße. Nicht genug, der Schäferhund kackte noch schön vor die Garagen und pinkelte gegen unsere Hauswand. Klar wenn der Vierbeiner muss, dann muss er halt. Wenn ich mich für einen Hund entscheide, dann muss mir ja auch bewusst sein, dass ich mich um die Entsorgung der Ausscheidungen zu kümmern habe, oder stehe ich da alleine mit meiner Meinung?

Aber man kann es doch entsorgen, es sind ausreichend Müllbehälter in Budenheim vorhanden und sogar kostenlose Hundebeutelspender.

Sie betätigen sich sogar sportlich durch das aufheben und fördern Ihre Gesundheit dadurch – Nennen wir es Hundekot-Yoga

Angesprochen auf den Kothaufen erhielt ich die nette Aussage: Wir bezahlen Hundesteuer und wenn es stört, dann heben sie die Sch…. doch selbst auf. Wir haben keine Zeit und nichts dabei zum aufheben.

Mehrere Mails an die Gemeindeverwaltung Budenheim blieben unbeantwortet. Liebe Gemeinde Budenheim: Bitte sorgen sie für Ordnung und die Reinigung der Gehwege, die Haufen sind mittlerweile durch die starke Sonneneinstrahlung knochenhart und es ist einfach nur eklig.

Die Hunde können nichts dazu, es sind die Besitzer die keinerlei Verantwortung zeigen.

 

Hinweis der Redaktion: Wir haben uns die Lage in der Unteren Bahnstraße angesehen und können die Zustände bestätigen.

Dieser Leserbrief wurde in digitaler Form eingesendet von Karin (Name auf Wunsch geändert)


Hier erfahren Sie, wie Sie einen Leserbrief an uns schreiben:

Unsere Postanschrift lautet: Boost your City – Große Hohl 28 – 55263 Wackernheim

E-Mail: redaktion@boostyourcity.de

Hinweis: Es werden nur Leserbriefe bearbeitet, deren Absender die vollständige Adresse angegeben haben.