Fahndungsfoto Polizeipräsidium Freiburg

Zum Teil durch DNA Spuren konnten bereits zehn Tatverdächtige einer “Gruppenvergewaltigung” einer 18-jährigen jungen Frau ermittelt und festgenommen werden. Nun sucht die Polizei Freiburg bundesweit nach einem elften mutmaßlichen Täter.

Am Samstag, 13.10.2018, befand sich die 18-jährige mit einer Freundin in einer Freiburger Diskothek in der Hans-Bunte-Strasse. Von einem nicht näher bekannten Mann soll sie ein Getränk erhalten haben und mit diesem dann gemeinsam gegen Mitternacht die Diskothek verlassen haben.

Opfer durch berauschende Mittel wehrlos

Nach Angeben der Geschädigten, kam es danach in einem nahegelegenen Gebüsch zu sexuellen Übergriffen durch den Unbekannten. Als die junge Frau zwischenzeitlich wehrlos war, vergingen sich weitere Männer an ihr.  Die bisherigen Untersuchungen des LKA bestätigen eine Beeinflussung des Opfers mit berauschenden Mitteln. Möglich sind sowohl Drogen als auch Wechselwirkungen unterschiedlicher Substanzen.

Erster Ermittlungserfolg :
7 syrische Flüchtlinge und ein deutscher festgenommen

Eine 13-köpfige Ermittlunggruppe “EG-Club” nahm sofort die Ermittlungen auf und konnten bereits wenige Tage später den ersten Erfolg vermelden. Aufgrund von DNA Spuren konnte ein 19-jähriger Syrer in einer Freiburger Flüchtlingsunterkunft festgenommen werden.

Intensive Ermittlungen und Vernehmungen sowie verdeckte Maßnahmen führten kurze Zeit später dann zur Festnahme weiterer acht Tatverdächtiger unter anderem auch in einer Flüchtlingsunterkunft in Gundelfingen. Bei den weiteren mutmaßlichen Tätern handelt es sich ebenfalls um Männer syrischer Staatsangehörigkeit im Alter von 20 bis 29 Jahren sowie einen 25-jährigen Mann deutscher Staatsangehörigkeit.

Weitere Festnahme eines 18-jährigen syrischen Flüchtlings

Ende November 2018, erhielten die Ermittler der EG Club durch das Landeskriminalamt Baden-Württemberg die Mitteilung, dass eine der beiden offenen DNA-Spuren einer weiteren Person zugeordnet werden konnte.

Bei dem nunmehr 9. dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen 18-jährigen Mann syrischer Staatsangehörigkeit, welcher in einer Unterkunft im Landkreis Emmendingen wohnhaft ist. Dieser ist bereits mit Körperverletzungsdelikten, Beleidigung und einem Betäubungsmitteldelikt polizeilich in Erscheinung getreten. Er konnte noch am gleichen Abend im Stadtgebiet Emmendingen festgenommen werden.

18-jähriger Algerier als zehnter Tatverdächtiger festgenommen

Ein 10. Tatverdächtiger, bei dem es sich um einen 18-jährigen Mann mit algerischer Staatsangehörigkeit handelt konnte mitte Dezember 2018 festgenommen werden. Der Algerier war ohne festen Wohnsitz und ebenfalls bereits polizeilich durch Eigentums- und BRM-Delikte in Erscheinung getreten. Auch bei ihm ergab der Abgleich von sichergestellten DNA Spuren eine Übereinstimmung.

Aktuelle Fahndung nach 11. Tatverdächtigen

Weitere Ermittlungen der “EG CLUB” ergaben zwischenzeitlich, das ein 11. Mann an der Vergewaltigung beteiligt gewesen sein könnte. Durch die Aussage eines unabhängigen Zeugen, der sich ebenfalls am Tattag in der Diskothek aufhielt, konnte ein Phantombild gefertigt werden.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Fahndungsfoto Polizeipräsidium Freiburg
    • 20 – 25 Jahre alt
    • 1,90 – 1,95 Meter groß
    • muskulöse, durchtrainierte Statur
    • schwarze Haare, seitlich kurz, Deckhaar etwas länger
    • Bart (kein Vollbart – unten spitz zulaufend)
    • Bekleidung am Tatabend: enganliegender, blauer Pullover,
    • dunkelbraune lange Hose und schwarze Sportschuhe

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter Tel: 0761-8825777. (Quelle und Foto: Pressemeldung Polizeipräsidium Freiburg)

 

 

Abonniere uns mit einem Klick auf Facebook