Residenzpassage Mainz
Foto: Gregor Munck

Lokale Nachrichten Mainz: Der Abriss der Residenzpassage in der Großen Langgasse in Mainz steht bevor, am kommenden Montag wird Marilyn Monroe in Mainz Geschichte sein. Die seit Monaten laufende Entkernung des Gebäudes ist abgeschlossen. Ab Montag rollen dann nun die Bagger und schweren Gerätschaften an.

Der bis zu 3 Monate andauernde Abriss und der anschließende bis zu 2 Jahren dauernde Bau des neuen Gebäudes, wird durch die Firma Gemünden aus Ingelheim am Rhein ausgeführt.

Im neuen Gebäude entstehen in Zukunft Gewerbeeinheiten mit einer Nutzfläche von ca. 650 Quadratmetern im Erdgeschoss. Im Obergeschoss sind 33 Wohneinheiten eingeplant mit insgesamt fast 3000qm, ein entsprechendes Parkhaus für die Mieter mit 33 Stellplätzen ist ebenfalls geplant.