Ein Spürhund (Mantrailer) im Training. Foto: Pixabay
Ein Spürhund (Mantrailer) im Training. Foto: Pixabay

Ein 80-jähriger Mann, der seit Samstagabend vermisst wurde, ist in der Nacht zum Sonntag von einem Spürhund der Rettungshundestaffel gefunden worden. Der Senior war unterkühlt, ansonsten aber unversehrt.

Wie die Feuerwehr Frankfurt bereits am Sonntag meldete, war der Mann aus einem Seniorenpflegeheim im Stadtteil Sachsenhausen verschwunden. Kurz nach Mitternacht nahmen die Personenspürhunde, sogenannte Mantrailer, im Pflegezimmer des Mannes eine Spur auf. Nach intensiver Suche in der Nähe des Seniorenpflegeheims wurde der 80-Jährige nur wenige hundert Meter von der Einrichtung entfernt gefunden. Ein Suchhund-Team entdeckte den vermissten Mann in einem am Straßenrand geparkten, unverschlossenen Auto. Da er unterkühlt und nur leicht bekleidet war, wurde er sofort in eine wärmende Decke gepackt und mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

An der von der Polizei koordinierten Suchaktion nahmen insgesamt sechs Einsatzkräfte und drei Suchhunde der Frankfurter Feuerwehr teil. Einsatzende war gegen 4:15 Uhr.