Am Mittwochnachmittag griff ein 31-jähriger Mann in der Wiesbadener Straße in Dotzheim eine Rettungswagenbesatzung an. Der Mann hatte zuvor über die Rettungsleitstelle einen medizinischen Notfall gemeldet. Als die Rettungskräfte eintrafen, setze sich der Mann dann auf den Beifahrersitz des Rettungswagens.

Facebook Boost your City

Nachdem der 31-Jährige aufgefordert wurde, den Sitz zu verlassen, soll er die Rettungskräfte gestoßen und getreten haben. Zudem soll er mit einer Sonnenbrille gezielt nach der Rettungswagenbesatzung geworfen haben. Ein Rettungssanitäter erlitt bei dem Übergriff leichte Verletzungen.

Bei der anschließenden Festnahme des Mannes durch eine Streife der Polizei, konnten die Beamten ein Messer im Hosenbund des Angreifers feststellen und sicherstellen. Auf dem anschließenden Transport zur Dienststelle bespuckte der 31-Jährige noch die Rückbank des Streifenwagens. Zudem bedrohte der 31-Jährige die eingesetzten Polizeibeamten.

Gegen den Mann wurden Anzeigen wegen Körperverletzung und Bedrohung erstattet. Zudem wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen des Führens von einem Messer im öffentlichen Raum erstattet. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann zur Überprüfung seines Gesundheitszustandes in eine Klinik eingewiesen.

Abonniere uns bei Facebook: Rhein-Main Nachrichten