Mit einem Investitionsvolumen von über 30 Millionen Euro erweitert SCHOTT in Mainz die Kapazitäten im Bereich Optik und optimiert gleichzeitig die Fertigungsabläufe für höhere Produktionsvolumen. Das über mehrere Jahre hinweg angelegte Projekt umfasst auch eine Reihe von baulichen Maßnahmen. „Mit einem der größten Investitionsprojekte der letzten Jahre am Standort Mainz wollen wir die Optik weiter auf Wachstumskurs halten“, blickt der Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Heinricht optimistisch in die Zukunft.

Manny Reifenshop Ingelheim

Jetzt erfolgte auf der Baustelle für das neue CNC-Kompetenzzentrum der erste Spatenstich. Zuvor waren ältere, an dieser Stelle stehende Gebäude abgerissen und das Erdreich auf einer Grundfläche von 3.900 Quadratmetern terrassiert worden. Für die Pfahlgründungen wurden insgesamt 226 Bohrpfähle mit einer Tiefe von bis zu 17,5 Metern hergestellt.

Nach der Fertigstellung ziehen in das Gebäude CNC (Computerized Numerical Control)-Maschinen für die Kaltverarbeitung und die dazugehörende Messtechnik ein. Mit diesen elektronisch gesteuerten Werkzeugmaschinen können Glaskeramikteile präzise bearbeitet werden, zum Beispiel um bei ZERODUR®Spiegelträgern eine Leichtgewichtsstruktur herzustellen und damit das Gewicht des Bauteils drastisch zu senken. Die Produktion wird Ende 2019, Anfang 2020 starten. In der Fertigung und in den Büros können in der Endausbaustufe bis zu 70 Mitarbeiter beschäftigt werden.

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit über 15.500 Mitarbeitern an Produktions- und Vertriebsstandorten in 33 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Im Geschäftsjahr 2016/2017 erzielte SCHOTT einen Umsatz von 2,05 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.