Foto: Polizei Worms

Am gestrigen Montagvormittag, kam es auf der L439 bei Worms zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden.

Gegen 10:30 Uhr befuhr ein 22-jähriger VW-Fahrer aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg die L439 in Richtung Osthofen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der junge Mann, nach der Abfahrt L425, auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr zur gleichen Zeit ein 32-jähriger Mann aus Frankfurt mit seinem Getränkelaster in Richtung Worms.
Dieser versuchte den Frontalzusammenstoß in letzter Sekunde noch zu verhindern, in dem er auf die Gegenfahrbahn ausweichen wollte.

Foto: Polizei Worms

Dennoch prallten beide Fahrzeuge, jeweils mit der Beifahrerseite, frontal zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der LKW herum geschleudert und kippte um. Der PKW drehte sich um die eigene Achse und kam im angrenzenden Feld zum Stehen.

Beide Fahrer mussten in Kliniken nach Worms und Mainz gebracht werden. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf ca. 25.000 Euro.

Die L439 wurde in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Größere Mengen ausgelaufener Betriebsstoffe gelangten ins Erdreich und mussten aufgenommen, sowie die Fahrbahn gereinigt werden.