Polizei Westhessen: Der Aufmerksamkeit eines Zeugen ist es zu verdanken, dass nach einem Angriff auf ein 15-jähriges Mädchen mittlerweile ein dringend Tatverdächtiger ermittelt werden konnte. Wie berichtet wurde die Jugendliche in der Nacht zum Samstag von einem Unbekannten an der Bushaltestelle “Im Hahn” an der Bundesstraße 455 brutal geschlagen und getreten. Der Angriff auf die Geschädigte war so heftig, dass sie in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung wurde am Tage nach der Tat der Zeuge in einem Linienbus auf eine männliche Person aufmerksam, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Er verständige die Polizei, die auf der Grundlage der mitgeteilten Informationen eine Bildrecherche durchführte. Dabei wurden die Ermittler der Wiesbadener Polizei auf den Tatverdächtigen aufmerksam, der mittlerweile von der Geschädigten als möglicher Täter identifiziert wurde. Es handelt sich um einen 45-jährigen Wohnsitzlosen, der bereits hinreichend polizeibekannt ist. Gegen ihn wird nun wegen der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.