Veggie World am 16.09.2018 im MTC in München. Foto: Andreas Gebert
Veggie World am 16.09.2018 im MTC in München. Foto: Andreas Gebert

Sie gilt als Europas größte Publikums- und Fachmesse für den veganen Lebensstil und die älteste ihrer Art. Wenn die VeggieWorld von 8. bis 10. Februar die Tore geöffnet hat, präsentieren sich rund 130 Aussteller, darunter vegane Manufakturen, Händler und Importeure, und bieten kreative, ausgefallene und anspruchsvolle Neuheiten aus allen Lebensbereichen. 20.000 Besucher werden erwartet.

Vegane und vielfach bio-zertifizierte und fair gehandelte Produkte

Zum Angebotsspektrum gehören ausschließlich vegane und vielfach bio-zertifizierte und fair gehandelte Produkte und Dienstleistungen, wie beispielsweise Rohkost, Fleisch- oder Käseersatzprodukte, Süßspeisen, Säfte, Smoothies, Pflege- und Kosmetikprodukte, Küchen- und Haushaltsprodukte, Küchenausrüstung, Reinigungs- und Waschmittel, Mode, Accessoires und vieles mehr. Neben Veganern und Vegetariern können sich auch Flexitarier und Menschen, die regelmäßig Fleisch essen, über die Möglichkeiten der vegane Küche informieren.

Vorträge, Workshops und Kochshows

Und auch für Fachbesucher, wie Gastronomen, Einzel- oder Großhändler bietet die die Veggiemesse in Wiesbaden ein reichhaltiges Angebot. Ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops, Kochshows mit Stars der veganen Kochszene sowie innovative Gastrokonzepte, Verkostungsmöglichkeiten und der persönliche Kontakt zu den jeweiligen Herstellern, machen die VeggieWorld in Wiesbaden darüber hinaus zu einem Treffpunkt für vegan lebende Menschen, die gerne nach Herzenslust schlemmen, ohne sich Gedanken um Zutaten und Inhaltsstoffe machen zu müssen.

Die erste VeggieWorld wurde 2011 veranstaltet. Neben Wiesbaden ist die Fachmesse dieses Jahr unter anderem in Lyon, Utrecht, Hamburg, Berlin, Paris aber auch in Hong Kong und Hangzhou vertreten.