Verkehrsunfall A62 Richtung Pirmasens. Foto: Polizei

Am frühen Nachmittag ist es auf der Autobahn 62 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Mann (64 Jahre) aus dem Kreis Landau befuhr die A62 aus Landstuhl kommend in Richtung Pirmasens. Auf freier Strecke kam er mit seinem PKW ins Schlingern, überfuhr dabei die Mittellinie und verunfallte zuerst mit der Leitschutzplanke der Gegenfahrbahn. An dieser schlitterte er dann etwa 150 Meter entlang.

Als die Leitplanke dann endete, drehte sich das Fahrzeug erneut, fuhr eine Grünböschung hinauf und überschlug sich im Anschluss und blieb auf dem Dach liegen.

Der Fahrer wurde hierdurch kurzzeitig eingeklemmt, durch aufmerksame Ersthelfer jedoch sofort befreit.

Der Mann war augenscheinlich unverletzt und ansprechbar. Er war jedoch auch völlig desorientiert und machte einen verwirrten Eindruck. Laut Notarzt besteht der Verdacht, dass der Mann während der Fahrt plötzlich bewusstlos wurde und lies ihn daraufhin mittels Rettungshubschrauber zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus fliegen. Die A 62 war für ca. 30 min voll gesperrt, weiterhin waren außer dem Rettungsdienst noch die Feuerwehren aus Wallhalben und Weselberg zur Unterstützung vor Ort.