BU: Strahlten bei der Scheckübergabe: v.l. Julia Heß (Azubi KZW) Isabell Lauf, Soonwaldstiftung e.V., Maike Schäfer (Azubi KZW), Christina Kunde, Wünschewagen ASB. Foto: danymedien.de

Strahlende Gesichter gab es bei der Übergabe der beiden Spendenschecks in den Räumlichkeiten der Kreuznacher Zentralwäscherei. Die Auszubildenden durften wie in jedem Jahr, insgesamt 2.500 Euro an soziale Einrichtungen in der Region verteilen und haben diesmal den Wünschewagen der ASB und die Soonwaldstiftung bedacht.

Beide Institutionen setzen sich für die Belange von Schwerstkranken ein und finanzieren sich ausschließlich über Spenden.

Und auch, wenn der Tod ein Thema ist, über das man eigentlich nicht gerne spricht, war die Stimmung bei der Spendenübergabe locker und entspannt. Christina Kunde vom ASB und Isabell Lauf von der Soonwaldstiftung berichteten über ihre Arbeit, die oftmals schwer ist, aber meist ein Gefühl der Dankbarkeit zurücklässt. Dankbarkeit darüber, Todkranken einen letzen Wunsch erfüllt oder ihnen die letzten Wochen so angenehm wie möglich gestaltet zu haben.

ASB Wünschewagen erfüllt letzte Wünsche

Für die Helfer vom Wünschewagen der ASB ist der Tod aber immer präsent. Sie erfüllen schwerstkranken Menschen, die nicht mehr lange zu leben haben, letzte Wünsche. Diese können ganz unterschiedlich sein und reichen von der Fahrt durch den Geburtsort über einen Besuch im Zoo oder im Fußballstadion bis hin zu dem Wunsch, noch einmal die Füße in den Sand am Meer stecken zu können. “Die Freude in den Augen der Menschen zu sehen, wenn sie einen letzten Herzenswunsch umsetzen konnten, ist großartig”, wissen die Mitarbeiter des ASB.  Dabei sind es meist keine materiellen Dinge, sondern Erlebnisse oder Erinnerungen, die von den schwerkranken Menschen noch einmal aufgefrischt werden wollen.

Mit der Soonwaldstiftung raus aus dem Alltag

Auch die Soonwaldstiftung von Herbert Wirzius weiß um die positive Wirkung von Unterstützung. Sie bietet unter anderem  schwerkranken Kindern und deren Familien die Möglichkeit, einmal aus der täglichen, oft unglaublich kräftezehrenden, Routine auszubrechen und gemeinsam Urlaub als Familie zu machen. Als weiteres Projekt unterstützt die Stiftung Kinder von Bundeswehrangehörigen, die im Einsatz ums Leben kamen oder verwundet wurden.

Die Spenden werden nun für aktuelle Projekte genutzt werden und sicher bei zahlreichen Betroffenen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Genau so eines, wie es auch auf den Gesichtern der Spender der Kreuznacher Zentralwäscherei lag, die mit dem Wissen, wieder einmal geholfen zu haben, sehr zufrieden waren.