Symbolbild Vlexx

Auf der Bahnstrecke Klein-Winternheim in Richtung Nieder-Olm musste heute Mittag ein Lokführer eine Notbremsung vornehmen. Es gab einen Schlag und anscheinlich spritzte Blut auf die Frontscheibe des VLEXX Zuges. Zuvor beobachtete der Lokführer noch, das Kinder am Rande der Bahngleise spielten. Sofort wurden Rettungsdienst und Polizei alarmiert. Die ursprüngliche Meldung „Person unter Zug“ konnte glücklicherweise nicht bestätigt werden.

Nach Inspektion der vermeintlichen Unfallstelle konnten jedoch keine Personen aufgefunden werden und auch kein verletztes Kind. Nach eingehender Untersuchung der roten Flüssigkeit, konnte festgestellt werden das es sich um einen Fruchtsaft handelte. Die entsprechende Verpackung vom Fruchtsaft wurde in der Nähe des Zuges aufgefunden. Nach den ersten Vermutungen wurde wohl die Fruchtsaftflasche gegen den Zug geworfen.

Durch den wohl schlechten Kinderstreich musste der Lokführer in ein Krankenhaus gebracht werden, er steht unter Schock. Die Polizei bittet um Hinweise, wer die Kinder gegen 16:20 Uhr an den Gleisen zwischen Klein-Winternheim und Nieder-Olm gesehen hat oder dazu sachdienliche Hinweise geben kann.

Im Einsatz waren:

  • Deutsche Rote Kreuz Nieder-Olm
  • Polizei Mainz
  • Feuerwehren Ober-Olm
  • Feuerwehr Klein-Winternheim
  • Feuerwehr Nieder-Olm
  • Berufsfeuerwehr Mainz